Yogakurse





 

 

 


Ein Kurs führt alphabetisch zum nächsten, welcher sich im körperlichen und geistigen Anspruch steigert. Jedoch betone ich dass jeder Kurs in sich sehr eigenständig ist, da jede Übung seine eigene autentische Wirkung mit sich bringt. Nach 8 Einheiten wird der Kurs wiederholt. Jedoch werde ich nicht exakt die selben Übungen präsentieren. Meine Absicht ist es an Erfahrungen aufzubauen. Solltest Du dich entscheiden für ein ganzes Jahr an einem A Kurs teilzunehmen, so kann es gut sein dass Du gesünder und genauso kräftig und gelenkig sein wirst als hättest du Hatha.Yoga geübt.
Und wenn Du an einem B Kurs teilnehmen möchtest, mache ich es nicht zur Vorgabe dass Du vorher an einem A Kurs bei mir teilgenommen hast. Es ist lediglich eine Empfehlung, da die Übungen aus dem A Kurs sehr wohltuend sind, und Du hinterher ein grösseres Wissen und Repertoire hast, aus denen Du dir dein persönliches Sadhana (spirtuelle Disziplin) zusammenstellen kannst.
Die einzige Ausnahme mache ich bei C und weiterführende Kursen.

Hier ist eine Übersicht der Übungen die du in meiner Schule erfahren wirst.


Sanchara Yoga Schule

A Kurs

Sanftes Yoga / PMA

Schwerpunkt ist das erlernen der Pawanmuktasana (PMA) Serie und einige klassische Asanas.
Fast alle der 34 Übungen können von jedem ohne jegliche körperliche Voraussetzung ausgeführt werden.
Ich persönlich als Sportler praktiziere regelmässig die PMA1, da sie ergänzend, vorbeugend und heilend wirken. Der A Kurs ist wirklich für jeden Typ von Menschen geeignet.


Im Pranayama Teil liegt der Schwerpunkt auf die Erweiterung der Atemkapazität, sowie geistige Ausgeglichenheit.
Im Meditationsteil wirst du von mir in den ersten sechs Wochen durch Satyananda Yoga Nidra geführt um Tiefenentspannung zu erfahren. In den letzten zwei Wochen üben wir die Grundlagen der sitzenden Meditation.

B Kurs

Sanftes Yoga / Hatha Yoga

Schwerpunkt ist das erlernen der klassichen Asanas.
Du erlernst schrittweise den Sonnengruss (Surya Namaskara).
Die PMA Serie entfällt hier bis auf einige Übungen..
Die Übungen sind etwas dynamischer und kräftigender im Vergelich zum A Kurs. Sie sind aber durchaus für Anfänger geeignet.

Im Pranayama Teil werden neue Atemtechniken vermittelt, die die Grundlagen bilden für alle folgenden Pranayama Übungen.
Der Meditationsteil beinhaltet in den ersten sechs Wochen wieder Satyananda Yoga Nidra. Hier kommen neue Stufen hinzu mit denen du positiven Einfluss auf dein Unterbewusstsein und deine Psyche nehmen kannst.
Dieser Einfluss auf deine Psyche wird dann in den letzten zwei Wochen in der sitzenden Meditation weitergeübt. Lerne positive und negative Erfahrungen in entspannter Weise zu erfahren um sie dann in ein Gleichgewicht zu bringen.

C Kurs

Hatha Yoga / Raja Yoga

Anmeldung nur über Einladung. Du solltest an einigen A und B Kursen teilgenommen haben, bevor du hier fortfährst.

 

Schwerpunkt ist Intensivierung und Vertiefung der Erfahrungen in den Asanas, sowie das miteinbinden yogischer Philosophie.

Es kommen Pranayma Techniken hinzu mit denen du deine Energie beeinflussen und verändern kannst.
Meditation wird auf der Grundlage von Raja Yoga vermittelt, indem du aktiv deine Gedanken miteinbeziehst.
Die Absicht ist psychischen Ausgleich und inneren Frieden zu erlangen um in Harmonie mit dir selbst und deiner Umwelt zu kommen, sowie schlafendes Potential zu erwecken um dir zu helfen dich selbst zu verwirklichen.



Preise

Der A Kurs kostet 10 EUR pro Unterrichtseinheit (75 min), oder 36 EUR pro Monat bei Vorauszahlung.

Der B Kurs kostet 10 EUR pro Unterrichtseinheit (75 min), oder 36 EUR pro Monat bei Vorausuahlung.

Der Preis für Kurs C beträgt
128 Euro.
Er beinhaltet 8 Unterichtseinheiten zu 90 Minuten.
Meldest Du dich während eines laufenden Kurses an, so bezahlst du nur für die restlichen Stunden.



Privatunterricht

Eine Unterrichtseinheit dauert 60 Minuten und kostet 60 Euro .
Der Unterricht kann in Müllheim, oder an einem Platz deiner Wahl stattfinden.
Ziel und Absicht ist es dein persönliches  Sadhana zu erstellen. Das heisst, Du hast die Absicht täglich Yoga zu praktizieren.
Du hast spezielle Leiden die im regulären Yogaunterricht nicht angesprochen werden oder die du nicht in eine Gruppe bringen möchtest, du hast keine Zeit oder keinen Willen in einer Gruppe Yoga zu üben, du hast deine eigene Idee von Yoga und brauchst Ratschläge zur Ausführung oder Zusammenstellung der Techniken, du möchtest an einem B Kurs teilnehmen aber ohne auf die Grundlagen der Atemtechniken zu verzichten, du möchtest an einem B Kurs teilnehmen aber trotzdem die Pawanmuktasana Serie erlernen. Oder du hast deinen eigenen speziellen Grund.
Bitte kontaktiere mich zur Terminvereinbarung.